Der Mathematik-Wettbewerb

Der Mathematik-Wettbewerb in Hessen prüft in Hessen Themen aus der Mathematik bis zur Klassenstufe 8 ab. Er wird in Hessen einheitlich von den 8. Klassen aller Schulen am gleichen Tag geschrieben.

Der Mathematik-Wettbewerb gliedert sich in einen Pflicht- und einen Wahlpflichtteil. Die Aufgaben aus dem Pflichtteil musst du alle erledigen. Wenn du alle Aufgaben aus dem Pflichtbereich erfolgreich gelöst hast, hast du schon 50 % der möglichen Punkte erreicht. Dies würde allerdings nur zur Note 4 reichen. Um die anderen 50 % der Punkte zu erreichen, musst du dich dem Wahlpflichtteil widmen. In diesem musst du nur zwei Aufgaben lösen und kannst dir die beiden Themen frei wählen.

Die „Schwierigkeiten“ des Mathematik-Wettbewerbs

Die erste Schwierigkeit beim Mathematik-Wettbewerb ist in den vielen Themen zu sehen. Die Themen hast du möglicherweise vor mehreren Jahren in der Schule behandelt und jetzt kannst du dich kaum noch dran erinnern. Doch mit Mazumi ist dies kein Problem, da wir dir umfangreiche Lernvideos erstellt haben, mit denen du alle Themen nochmal aufarbeiten kannst.

Die zweite Schwierigkeit ist darin zu sehen, dass eine Einarbeitung in die vielen Themen dementsprechend auch viel Zeit benötigt. Du solltest also vermeiden, dich zu spät mit den Inhalten der 6. und 7. Klasse zu beschäftigen.

Wichtig ist es noch zu wissen, dass der Mathematik-Wettbewerb im Gegensatz zu einer normalen Klassenarbeit nicht wiederholt wird, egal wie schlecht er bei dir in der Klasse ausfallen wird. Daher empfehlen wir dir, frühzeitig mit Mazumi zu üben.

Pflichtaufgabentypen

  • Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • Zuordnungen
  • Terme
  • Winkelgeometrie
  • Symmetrie
  • Prozentrechnung
  • Flächenberechnungen und Koordinatensysteme

Wahlpflichtaufgaben

  • Gleichungen
  • Dreieckskonstruktion
  • komplexere Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • vertiefende Aufgaben